Takers

Takers

Dieser Gastbeitrag wurde von Dodo geschrieben. Vielen Dank. :)

Nachdem die alte Tübinger Sneakrunde diese Woche ausgesetzt hat, gibts diese Woche mal ein
Review aus Ulm. Wir wurden heute mit “Takers” verwöhnt, einem recht gut besetzten Gangsterfilm.
Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen, als der Film anfing und wir direkt ins Geschehen
geworfen wurden. Denn den Titel des Films behielt selbiger bis zum Abspann zurück. Und so waren
wir vollkommen ahnungslos was die Handlungsentwicklung oder selbst überhaupt das Genre anging.

Eine Bande professioneller Gauner (u.a. Paul Walker (2 Fast 2 Furious), Hayden Christensen
(Anakin Skywalker), Idris Elba (American Gangster) und Michael Ealy (2 Fast 2 Furious)) zieht einen nahezu perfekten Coup durch und wirft damit der Polizei (u.a. Matt Dillon (Armored)) etliche Fragen auf. Als ein ehemalig geschnapptes Mitglied der Truppe entlassen wird und wieder einsteigen will, verdichtet sich die Handlung, da er einen neuen Plan hat, zu dessen Umsetzung jedoch nur noch 5 Tage Zeit verbleiben. Im Laufe der Zeit wird deutlich, dass jeder Beteiligte aus anderen Motiven heraus handelt, was den Charakteren etwas Tiefgang verleiht. Hinzu kommt, dass der neue Coup ein wenig von “The Italian Job” abgeschaut ist, was im Film sogar erwähnt wird. Nur an der Umsetzung hapert es etwas. Wenigstens ein Mini in der Szene wäre irgendwie toll gewesen.

Im Großen und Ganzen muss ich gestehen, dass ich schon etwas enttäuscht war. Die Besetzung hatte eigentlich auf eine andere Qualität hoffen lassen. Gerade am Ende häuften sich doch die “Nein – nicht wirklich jetzt, oder?”-Momente die ich eigentlich nicht so gerne habe. Nicht, dass das jetzt missverständlich ist: Ich mag es, wenn mich ein Film überraschen kann, jedoch ziehe ich ein ordentliches Happy End den Überraschungen vor. Von den Protagonisten haben meiner Meinung nach einfach nicht mehr als 30% zu sterben. Sehenswert ist er schon, aber meiner Meinung nach reicht es einfach nicht zu einer Kinoempfehlung.

Links: IMDb, Trailer (englisch)